Röpersbergklinik_Luftaufnahme

Rehabilitation im Luftkurort Ratzeburg

Unsere besondere Kompetenz liegt in der Betreuung von Patienten mit einer Tumorerkrankung im Bereich der Lungen. Durch unsere langjährige Erfahrung als onkologische Rehabilitationsklinik sind wir besonders erfahren im Erkennen und Eingehen auf die Bedürfnisse von Menschen mit einer Tumordiagnose. Auch die Lage unserer Klinik fördert die Gesundung optimal. 

Wieder zu Kräften kommen zwischen Seen und Meeren

Der Luftkurort Ratzeburg liegt mitten im Naturpark Lauenburgische Seen zwischen Nord- und Ostsee. Wasser ist das beherrschende Thema dieser sanft hügeligen Landschaft mit ihren über vierzig Seen. Allein vier davon umgeben die Inselstadt Ratzeburg: der Große Ratzeburger See, der Große Küchensee, der kleine Küchensee und der Domsee. Die herrlichen Buchenwälder des Naturparks Lauenburgische Seen reichen bis an die Ufer und umrahmen auch die Röpersbergklinik.

  • Indikationen
  • Diagnostik
  • Therapie
  • Links

Wir haben uns auf diese Krankheitsbilder spezialisiert

Bösartige Erkrankungen der Atemwege

  • Bronchialkarzinom nach Operation, Bestrahlung und/oder Chemotherapie
  • Bronchuskarzinoid
  • Lungenmetastasen nach Operation, Bestrahlung und/oder Chemotherapie
  • Seltene Tumoren der Lunge

Gutartige Erkrankungen der Atemwege

 (nicht als Anschlussheilbehandlung über die Rentenversicherung ) 

  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung, Lungenemphysem
  • Asthma bronchiale
  • Bronchiektasen
  • Fibrosierende Lungenerkrankung
  • Pneumokoniose
  • Sarkoidose der Lunge
  • Tuberkulose der Atemorgane
  • Infektion der Lunge durch sonstige Mykobakterien
  • Zustand nach schwerer Pneumonie
  • Zustand nach Lungenabszess
  • Zustand nach Pleuraempyem

Ihr Weg aus der Luftnot

Zahlreiche Erkrankungen können in dem Leitsymptom Luftnot münden, gerade bei Lungenerkrankungen gibt es auch nicht selten Begleiterkrankungen, verursacht  z. B. durch Tabakkonsum und Bewegungsmangel. Hier ist eine gründliche Analyse zur optimalen Therapie erforderlich.

Pneumologische Funktionsdiagnostik

Die umfassende Anamnese berücksichtigt  die Anlässe, zu denen Luftnot auftritt, Begleitbeschwerden, die bereits durchgeführte Diagnostik, die psychische Beeinträchtigung und bisher durchgeführte Therapieversuche sowie deren Effektivität.

  • Medikamentenanamnese inklusive Überprüfung eines möglichen zeitlichen Zusammenhanges zwischen Luftnot und Medikation
  • Klinische Untersuchung 
  • Laboruntersuchung 
  • Blutgasanalyse in Ruhe und unter Last, ggf. unter Sauerstoffgabe
  • Bodyplethysmographie, ggf. ergänzend Bronchospasmolyse oder Bodyplethysmographie nach Last
  • Bestimmung der Diffusionskapazität
  • 6-Minuten-Gehtest
  • Sonographie des Thorax
  • 24-Stunden Blutdruckmessung
  • 24-Stunden-EKG
  • Röntgendiagnostik des Thorax

Kraft zum Atmen aufbauen – das sind unsere Therapieangebote

Für die Rehabilitation von lungenkranken Patienten haben wir ein spezielles Programm, das neben Übungen zur Steigerung der Kraft in Gruppen und an Geräten auch Thoraxmassagen und Atemgymnastik enthält.

  • Luftnot – Physiotherapie hilft +

    Nach der Behandlung Ihrer Lungenerkrankung kann es sein, dass sie sich schnell erschöpft fühlen: Treppensteigen oder Gehen fällt sehr schwer oder geht gar nicht. Das muss kein Dauerzustand bleiben. Durch ein intensives Trainingsprogramm kann man die Leistungsfähigkeit des Körpers deutlich steigern. Dieses Trainingsprogramm findet in Gruppen in der Sporthalle und im Wasser, selbstständig im Fitnesscenter und bei starken Einschränkungen auch individuell abgestimmt als Einzelkrankengymnastik statt. 

    Das Erlernen von Atemtechniken gibt Ihnen die Mittel, effizienter zu atmen. Wir stellen fest, wie überrascht Rehabilitanden nach drei Wochen Training von der Steigerung ihrer eigenen Leistungsfähigkeit sind. Und Leistungsfähigkeit bedeutet später Lebensqualität im Alltagsleben: überall hinkommen, überall mitkommen, das macht glücklich.

  • Schmerzen lindern und beseitigen +

    Schmerzen aushalten zu können ist gut, sie aber zu  beseitigen ist besser. Hierbei kann eine Behandlung, die mehrere Ansätze parallel verfolgt, helfen.

    Von ärztlicher Seite erhalten Sie fachlich kompetente Beratung über die medikamentöse Behandlung von Schmerzen. Gemeinschaftlich wird ein Behandlungsplan erarbeitet, angepasst und optimiert. Ihre Wünsche werden  dabei berücksichtigt und respektiert.

    Die Bewegungstherapie löst muskuläre Verspannungen, was im Verlauf dabei hilft, Schmerzen zu bekämpfen und so wieder Medikamente einzusparen.

    Bei z.B. postoperativen Schmerzen können zusätzlich Thoraxmassagen eingesetzt werden, um Narbenverwachsungen und lokale Muskelverkrampfungen aufzulösen.

  • Selbstbewusstsein wiederherstellen +

    Die Diagnosestellung einer Lungenerkrankung hat Ihnen vielleicht zunächst „den Boden unter den Füßen weggezogen“. Es fühlte sich an, als hätte Ihr eigener Körper Sie aus dem Hinterhalt angegriffen. Das Gefühl der selbstverständlichen Sicherheit ging verloren. Was soll man jetzt tun?

    Wir können das gemeinsam herausfinden. Es gibt viele mögliche Wege zurück zu sich selbst und nicht jeder Weg ist für jeden Menschen der richtige Weg. Gespräche mit anderen, die ähnliche Erfahrungen machen mussten, können einem Lösungsansätze aufzeigen, ein Einzelgespräch mit einem Psychologen genutzt werden, um eine Strategie zu erarbeiten. Oft steigt das Selbstbewusstsein in dem Maße, in dem Sie durch Training körperliche Defizite wegarbeiten. Entspannungstechniken wie autogenes Training, progressive Muskelentspannung, Qigong, Yoga helfen, Krisensituationen selber zu bewältigen.

  • Gewohnheiten ändern +

    Lebensgewohnheiten zu ändern ist schwierig. Ärzte, Diätberater, Physio- und Ergotherapeuten und Psychologen helfen Ihnen dabei. Das beginnt mit der Beratung, ob und wie man etwas ändern sollte, in individuellen Gesprächen, Schulungen, Vorträgen und setzt sich in speziellen Programmen wie einer Nichtraucherschulung oder Teilnahme an einer Lehrküche fort. Nicht zu unterschätzen: Ein neues Umfeld hilft Ihnen bei einem neuen Anfang. Eine Anschlussheilbehandlung kann der Ausgangspunkt zu einem rauchfreien Leben, einem Leben mit bewussterer Ernährung, mehr und regelmäßiger Bewegung sein. Sie können lernen, mit dem täglichen Stress so klarzukommen, dass für Ihre  eigenen Bedürfnisse genug Raum bleibt.

  • Nebenwirkungen behandeln +

    Patienten vertragen die Behandlung von Lungenerkrankungen, zum Beispiel eine Chemotherapie bei einer Lungenkrebserkrankung, unterschiedlich gut. Wenn Nebenwirkungen auftreten, hilft die Anschlussheilbehandlung, diese rasch zu reduzieren. So können Gefühlsstörungen der Hände und Füße durch ergotherapeutisches Wahrnehmungstraining und Zwei- oder Vierzellenbäder reduziert werden. Sporttherapie kann körperliche und geistige Erschöpfung reduzieren. Unser  Team aus Ärzten, Physio- und Ergotherapeuten, Ernährungsberatern und Psychologen wird mit Ihnen Strategien erarbeiten, damit Sie sich rasch von der Krankheit und ihrer Behandlung erholen.

  • Zurück ins Leben finden +

    Das Ziel einer Anschlussheilbehandlung ist, Ihnen Kraft und Mittel zu geben, damit Sie Ihr Leben wieder selbst in die Hand nehmen können und wieder das zu tun, was Ihnen vor der Krebskrankheit wichtig war. Dazu kann eine ergotherapeutische Beratung über Hilfsmittel und ein Arbeitsplatztraining gehören. Ebenso hilfreich ist dann  eine Sozialberatung zu Unterstützungen, die Sie bei der Neustrukturierung  Ihres Alltags brauchen oder eine Beratung über berufliche Teilhabeförderungen wie Umschulungen oder Wiedereingliederungen ins Berufsleben. 

    Körperliches Training ist gut investierte Zeit: Gerade die körperliche Leistungsfähigkeit, die Sie in einer Anschlussheilbehandlung steigern, ist der Schlüssel zur weitgehenden Selbstständigkeit.

  • 1

Informationen aus erster Hand

Es zeugt vielleicht nicht unbedingt von Bescheidenheit, wenn man auf seine eigene Internetseite verlinkt, dennoch finden Sie auf unserer eigenen Seite unter „Dialog“ sehr informative Blogbeiträge für Patienten – verfasst von unserem Team aus Ärzten und Therapeuten.
Patientenratgeber

Informationen zu Lungenkrankheiten im Netz inklusive ausgezeichneter Filme über Inhalationstechniken finden sich auf der Seite der deutschen Atemwegsliga:
Atemwegsliga

Nach einer Rehabilitation verlängert die Teilnahme an einer Lungensportgruppe den Rehabilitationserfolg erheblich. Sie wollen herausfinden, ob es in Ihrer Gegend Lungensportgruppen gibt? Sie wollen selber eine Lungensportgruppe gründen und suchen Informationen hierüber?
Lungensport

Deutsche Krebshilfe - Blaue Ratgeber

COPD - Deutschland e.V.  
Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland